Ein Chemiker arbeitet im Syntheselabor.

A06

Kontrolle des Degradationsverhaltens von polymeren Nanopartikeln durch strukturell maßgeschneiderte thermische Eigenschaften
Ein Chemiker arbeitet im Syntheselabor.

Das Projekt hat zum Ziel, den Einfluss der Kristallstruktur, der Morphologie und der thermischen und mechanischen Eigenschaften auf die Freisetzungsmechanismen von verkapselten Gastmolekülen zu verstehen. Dafür werden Polyester entwickelt, die in ihrem Grad der Kristallinität und / oder in ihren thermischen Übergangstemperaturen variieren, während die Hydrophilie konstant gehalten wird. Detaillierte Untersuchungen der thermischen und mechanischen Eigenschaften von unbeladenen und beladenen Nanopartikeln basierend auf diesen Polyestern werden direkt in Suspension durchgeführt, um einen direkten Vergleich der Freisetzungskinetiken von verkapselten Wirkstoffen zu ermöglichen.

Grafische Zusammenfassung A06 Foto: C. Weber

Projektleiter

Prof. Dr. Klaus D. Jandt

Otto-Schott-Institut für Materialforschung (OSIM)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Löbdergraben 32
07743 Jena
Telefon: +49 3641 9-47730
k.jandt@uni-jena.de

Prof. Dr. Ulrich S. Schubert

Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie (IOMC)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Humboldtstraße 10
07743 Jena
Telefon: +49 3641 9-48200
ulrich.schubert@uni-jena.de

Mitarbeiter:

Karl Scheuer
Otto-Schott-Institut für Materialforschung (OSIM)
Löbdergraben 32, 07743 Jena
Telefon: +49 3641 9-47742
karl.scheuer@uni-jena.de

Damiano Bandelli
Institut für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie (IOMC)
Philosophenweg 7, 07743 Jena
Telefon: +49 3641 9-48580
damiano.bandelli@uni-jena.de

 

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang