Prof. Dr. Ulrich S. Schubert ist einer der einflussreichsten Forscher in seinem Fachgebiet.

Einflussreiche Jenaer Wissenschaftler

Wissenschaftler der Universität Jena unter den weltweit meistzitierten Forschenden
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert ist einer der einflussreichsten Forscher in seinem Fachgebiet.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)

Meldung vom: 16. November 2021, 09:00 Uhr | Verfasser/in: Axel Burchardt | Zur Original-Meldung

Prof. Dr. Andreas Hochhaus zählt zu den meist zitierten Wissenschaftlern im Bereich Klinische Medizin. Prof. Dr. Andreas Hochhaus zählt zu den meist zitierten Wissenschaftlern im Bereich Klinische Medizin. Foto: Anna Schroll/UKJ

Der Erfolg von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bemisst sich – neben ihren Leistungen in der Lehre, gemachten Erfindungen und dem Wissenschaftstrans­fer – nach den wissenschaftlichen Publikationen. Nicht nur die Anzahl spielt dabei eine große Rolle, sondern auch wie häufig diese von Fachkollegen und -kolleginnen in deren Publi­kationen zitiert werden. Diese Zitierhäufigkeit gilt als Qualitätsindikator und als wichtiger Hinweis für den wissenschaftlichen Einfluss einer Veröffentlichung. Im heute veröffentli­chten Ranking der „Highly Cited Researchers 2021“ sind auch Wissenschaftler von der Friedrich-Schiller-Universität Jena aufgeführt, u. a. Prof. Dr. Ulrich S. Schubert (Materialwissen­schaft und Chemie) und Prof. Dr. Andreas Hochhaus (Klinische Medizin). Sie gehören zu den meistzitierten und damit einflussreichsten Forschern in ihrem Fachgebiet – und das nicht erst seit diesem Jahr; beide sind seit Start des Rankings im Jahr 2014 kontinu­ierlich vertreten.

Ulrich S. Schubert ist Spezialist u. a. für polymerbasierte Trägermaterialien, wie maßgeschneiderte Polymere für den Transport von Medikamenten, und nachhaltige Energiespeicher. Er sei begeistert, sagt der Lehrstuhlinhaber für Organische und Makromolekulare Chemie, dass er so häufig für die Publikationen seiner Kollegen herangezogen werde. „Die Ehrung zeigt erneut, dass unsere Forschungsarbeiten in den Feldern Pharmapolymere und Nanomedizin, Metall-freie Batterien und nachhaltige sowie selbstheilende Polymere weltweit größte Aufmerksamkeit erfahren“, so der Chemiker.

Andreas Hochhaus, Professor für Allgemeine Innere Medizin mit den Schwerpunkten Hämatologie und Onkologie, erforscht molekulare Entstehungsmechanismen hämatologischer Erkrankungen sowie Wirkprinzipien neuer Substanzklassen für die Behandlung von Leukämien. Besonderes Interesse erregten in den vergangenen Jahren u. a. Forschungsergebnisse zum Einsatz innovativer Medikamente bei chronischen myeloischen Leukämien. „Ich freue mich sehr über das weltweite Interesse an unserer Forschung. Mit meinem Team kann ich einen Beitrag leisten, Krebs besser bekämpfen zu können und bei einer immer größeren Zahl von Patientinnen und Patienten auch heilbar zu machen“, so der Mediziner, der neben der persönlichen Anerkennung auch die Bedeutung für die Universität und das Universitätsklinikum herausstreicht. „Teil dieser Entwicklung zu sein, erfüllt mich mit Stolz.“

Außerdem ist im diesjährigen Ranking Prof. Dr. Bas E. Dutilh gelistet. Der Professor für Viral Ecology wechselte kürzlich von der Universität Utrecht an die Universität Jena und wird hier den Exzellenzcluster „Balance of the Microverse“ verstärken. Prof. Dutilh ist fasziniert von der ökologischen und evolutionären Dynamik in der mikrobiellen Welt und arbeitet daran, die Interaktionen von Mikroben untereinander und mit ihrer Umwelt zu verstehen. Der Bioinformatiker beschäftigte sich über Jahre hinweg besonders mit dem Darmkrebs-Mikrobiom. Seine Modellierungen trugen zu einem detaillierten Verständnis des Mikrobioms bei und basierend auf seinen Forschungen konnten sensiblere Tests auf Darmkrebs entwickelt werden.

Das Ranking wurde seit 2014 jährlich vom Konzern Thomson Reuters erstellt, seit 2016 wird es von Clarivate Analytics herausgegeben. Die Liste umfasst rund 6600 Forscherinnen und Forscher aus 21 Natur- und Sozialwissenschaften.

Kontakt:

Lehrstuhl Organische Chemie II
Ulrich S. Schubert, Prof. Dr.
Telefon
+49 3641 -9-48560
Raum 111
Philosophenweg 7
07743 Jena
Klinik für Innere Medizin II am Universitätsklinikum Jena
Andreas Hochhaus, Prof. Dr.
Am Klinikum 1
07747 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang